Bild nicht gefunden
Der Bräunsdorfer Kindergarten
Es wird kaum noch jemand in Bräunsdorf wissen, dass es vor fast 70 Jahren schon mal einen Kindergarten im Ort gab. Er befand sich gegenüber der Schule im Haus der Familie Schönfeld und wurde bereits 1937 eröffnet. Neben dem Haus stand noch ein altes Wohnhaus, wo man den rechten unteren Raum als Küche für den Kindergarten nutzte. Dieses Haus wurde später abgerissen. Die Einrichtung war allerdings sehr bescheiden. Es war nur ein großes Zimmer, in das man an der Giebelseite von Osten her eintrat. Rechterhand war durch Vorhänge eine Art Waschraum abgegrenzt. Hier hatte jedes Kind einen Haken für Handtuch, Waschlappen und wohl auch für Kleidung. Das Inventar bestand nur aus kleinen Stühlen mit großen runden Tischen. Für die Mittagsruhe gab es stoffbespannte Holzliegestühle.
Bild nicht gefunden
Kindergarten in den 1950-er Jahren
Quelle: ?
1953 wurde zur Unterstützung der Bauersfrauen in den Räumen Erntekindergarten gegründet. Er hatte von April bis Oktober geöffnet. Diese Kindereinrichtung wurde gut angenommen. Die Anzahl der Kinder von zuerst 29, steigerte sich auf 40, deshalb wurde 1963 ein ständiger Kindergarten eingerichtet.

1965 zog der Kindergarten in das Schulgebäude um und 1975 es erfolgte eine Teilsanierung. Von 1987 bis 1990 wurde rechts an die Schule ein Gebäude für den Kindergarten angebaut und 1991 als kommunaler Kindergarten eingeweiht. Seit 2009 ist der Advent-Kindergarten Träger für den Hort und den Kindergarten.
Weitere Links:

Kindergarten Webseite

Weitere Quellen:

Reinsberg, Hartmut
Der Kindergartenanbau an der Schule

Reinsberg, Hartmut
Übergabe einer neuen Kindertagesstätte
Heimatblatt 12/1991

Todoritschkow, Oda
Die Entwicklung des Kindergartens

Frenzel, Siegfried
Der erste Bräunsdorfer Kindergarten
Heimatblatt 2/2005

Text und Layout: AG Chronik